Prophylaxe –
Vorbeugen ist besser als Behandeln

Prophylaxe

Prophylaxe

Mit gezielter Prophylaxe geben Sie vielen Zahnproblemen keine Chance

Die meisten Menschen achten sehr auf ihre Körperhygiene – bei manchen kommt jedoch die Mundhygiene zu kurz. Dabei ist gerade die Mundhygiene sehr wichtig, denn sie sorgt nicht nur für saubere Zähne und ein strahlendes Lächeln, sondern beugt Karies und Parodontitis vor – und trägt damit zur Gesundheit des gesamten Körpers bei.

Warum Prophylaxe beim Zahnarzt?

Auch wer sich mit Zahnbürste und Zahnseide sehr viel Mühe gibt, erreicht nur ca. drei Viertel der Zahnflächen. Dort, wo man selbst mit der Zahnbürste nicht hinkommt, befinden sich ebenfalls schädliche Bakterien und es bilden sich Zahnstein und Zahnbeläge. Dadurch kann es in den Zahnzwischenräumen zu chronischen Entzündungen des Zahnfleisches und zu Karies kommen. In weiterer Folge kann Parodontitis auftreten – bis hin zu Zahnverlust. Aus diesen Gründen ist die Prophylaxe beim Zahnarzt ungemein wichtig, da er Beläge an schwer zugänglichen Stellen professionell entfernt und die Zähne sozusagen einer Grundreinigung unterzieht.

So läuft die Prophylaxe-Behandlung ab

Bei einer professionellen Zahnreinigung werden schwer zugängliche Zahnflächen intensiv gereinigt und Beläge entfernt. Wichtig ist dabei, die Bakterien aus dem Mundraum zu verbannen – auch von der Zunge, damit sie von dort aus nicht wieder auf die Zähne gelangen und dort Schaden anrichten. Darauf folgt das Polieren der Zähne, damit die rauen Stellen glatter werden und sich Bakterien nicht mehr so einfach ansiedeln können. Die Zahnreinigung hat nicht nur einen medizinischen Aspekt – sie trägt auch zur Ästhetik bei, denn im Zuge des Polierens werden auch Verfärbungen, die durch Nikotin, Tee oder Kaffee an den Zähnen haften, entfernt. Zum Abschluss werden die Zähne mit einem Schutzlack versiegelt. Die gesamte Prophylaxe ist schmerzfrei, dauert bis zu einer Stunde, und die Wirkung hält bis zu sechs Monate an. Nach einer professionellen Zahnreinigung ist der Mundraum gesünder, die Zähne sind weißer und das Lächeln ist strahlender.

Worauf gilt es, vor und nach der Prophylaxe-Behandlung zu achten?

Direkt vor der Prophylaxe sollten die Zähne noch einmal genau mit der Zahnbürste gereinigt werden. Nach Abschluss der Behandlung sollte bis zu acht Stunden auf den Genuss von färbenden Lebensmitteln – wie zum Beispiel Cola – und Tabak verzichtet werden, denn unmittelbar nach der Reinigung sind die Zähne besonders anfällig für Verfärbungen.

Zwei Mal im Jahr zur Prophylaxe zu gehen ist weitaus besser, als irgendwann mit massiven Zahnproblemen kämpfen zu müssen. Denken Sie mal darüber nach …

Termin vereinbaren
Implantologie

Implantologie

Parodontologie

Parodontologie

Laser

Laser

Angstpatienten

Angstpatienten

CMD

CMD

Zahnersatz

Zahnersatz

Füllungen

Füllungen

Wurzelbehandlungen

Wurzelbehandlungen

Prophylaxe

Prophylaxe

Zahntechnik

Zahntechnik

Knirscherschiene

Knirscherschiene