Laserbehandlungen –
mit Licht schmerzfrei behandeln

Laser

Laser

Modern, hygienisch und präzise – der Laser ist nicht mehr wegzudenken

Hightech hat schon vor Jahren auch in der Zahnmedizin Einzug gehalten. Laserbehandlungen sind eine vorteilhafte und bewährte Ergänzung klassischer Behandlungsmethoden. Viele Therapien sind mit dem Laser für den Patienten angenehmer und schmerzfrei, effektiver und gewebeschonender. Mit dem Laser ist es möglich, Bakterien, Pilze und Viren auch an Stellen zu entfernen, an denen dies mit konventionellen Instrumenten nicht möglich ist. Die Behandlung mit Laser ist mittlerweile Standard, unter anderem in der Behandlung von Karies und Parodontitis, in der Implantologie – bei der Behandlung der Periimplantitis – und zahnmedizinischen Chirurgie.

Wozu eignet sich die Behandlung mit Laser?

Im Bereich der Zahnmedizin gibt es unterschiedliche Arten von Lasern, da Laser mit unterschiedlichen Wellenlängen arbeiten, die nur für einen bestimmten Einsatzbereich oder ein bestimmtes Material einsetzbar sind. In unserer Praxis arbeiten wir mit einem speziell für die Zahnmedizin ausgerichteten Er,Cr:YSGG Laser – und das mit 15-jähriger Erfahrung. Mit seiner hohen Lichtenergie und überhitztem Wasserdampf ist er besonders für schwerste, parodontale Erkrankungen und die Rettung infizierter Implantate (Periimplantitis) geeignet. Diese Vorgehensweise wird heute L.A.N.A.G.-Methode genannt.

Dieser Erbium-YAG Laser ist ein klassischer zahnmedizinischer Laser. Mit ihm werden Wurzel- und Zahnfleischbehandlungen (Parodontitis) ausgeführt. Er wird zur Desinfektion und Säuberung eingesetzt und sorgt für eine schnellere und antibakterielle Behandlung mit geringeren Schmerzen. Es werden Zahnhartsubstanzen (Zahnschmelz, Zahnbein) behandelt und er ersetzt den klassischen Bohrer. Er kommt auch in der Weichgewebskieferchirurgie zum Einsatz und ersetzt zum Beispiel bei einer Lippenbändchenexzision oder der Beseitigung von Schlotterkämmen das Skalpell. Dadurch wird blutungsfreies Arbeiten möglich und der postoperative Schmerz gelindert.

Welche Vorteile hat eine Laserbehandlung und was ist behandelbar?

Grundsätzlich ist der Zahnarzt mit Laserbehandlungen in der Lage, schneller, schmerzfreier, berührungs- und vibrationsfrei – und somit zahnschonender zu arbeiten. Die Laserbehandlung ist sanft, minimal-invasiv, beschleunigt die Wundheilung und zieht weniger bis gar keine Schwellungen und Schmerzen nach sich. Auch die Infektionsgefahr wird reduziert, da durch den Laser Keime und Bakterien abgetötet werden. Insbesondere bei infizierten Implantaten, der Periimplantitis, ist eine Rettung der Implantate nur mit einem Laser möglich.

Mit Laser können Angstpatienten besser behandelt werden und auch Risikopatienten (Herzschrittmacher, Herz-Kreislauf-Schwäche, Blutverdünner etc.), Rheuma-Patienten, Diabetiker, Kinder und Schwangere profitieren von dieser Methode. Dank der heilenden Wirkung des Lasers sinkt auch zum Beispiel bei Wurzelkanalbehandlungen das Risiko von Zahnverlust oder Wurzelspitzenentzündungen.

Vor allem im Bereich der Parodontitis wird der Laser häufig eingesetzt, da die Bakterien aus den Taschen schonend entfernt werden können. Dadurch kann eine schnellere und effizientere Heilung – oft schon durch eine einmalige Laseranwendung – erreicht werden. Auch bei klassischen Wurzelbehandlungen werden mit dem Laser erstklassige Ergebnisse erzielt, da es durch die Lichtimpulse zu einer „Verglasung“ der Kanaloberfläche kommt und dadurch jeder weitere bakterielle Übergang zwischen dem erkrankten Zahninnern und dem Knochen ausgeschlossen ist.

Nutzen auch Sie die Möglichkeit einer schmerzfreien und überaus präzisen Behandlung mit Laser. Wir informieren Sie gerne persönlich über die Möglichkeiten.

Termin vereinbaren
Implantologie

Implantologie

Parodontologie

Parodontologie

Laser

Laser

Angstpatienten

Angstpatienten

CMD

CMD

Zahnersatz

Zahnersatz

Füllungen

Füllungen

Wurzelbehandlungen

Wurzelbehandlungen

Prophylaxe

Prophylaxe

Zahntechnik

Zahntechnik

Knirscherschiene

Knirscherschiene